Projekte Arbeitsgemeinschaften Förderverein Info´s von A-Z Neue Seite Gästebuch Grundschule Startseite Wir über uns Lehrer Eltern Termine Stundenplan Hausordnung Bildergalerie Kontakt Impressum Links und Downloads Homepage Stadt Trebbin zurück vor z um Projekt  “Netzwerk Naturpark - Schulen“   des Verbands Deutscher Naturparke e.V.
Sieger im Wettbewerb
Schullog
o
Aaliyah Mosenhauer   
Schulfest  31.05.2013
Kooperationsvereinbarung
Kooperations
-
Vereinbarung
zwischen der
Grundschule Blankensee
  (im Folgenden „  Schule“  genannt)
-
vertreten durch 
 d
 ie
 Schulleiterin
  ,
  Frau Sabine Fröhlich
und dem Schulträger Stadt Trebbin
-
vertreten durch den 
 Bürgermeister, Herrn Thomas Berger
und
de
Landschafts
-
Förderverein Nuthe
-
 Nieplitz Niederung e.V.
als Akteur im Naturpark 
Nuthe
-
Nieplitz
(im Folgenden „Naturpark
verein
“ genannt)
-
vertreten durch 
d
ie Vorstandsvorsitzende, Frau Christa Schmid
Pambel
Der
Naturpark
verein
und die Schule
beabsichtigen
eine Kooperation 
mit dem Zie
l, 
Schülerinnen und Schüler
n
nach den Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) 
originale 
Natur
-
, Kultur
-
und Heimaterfahrungen 
in ihrem direkten Umfeld zu ermöglichen
und
Kenntnisse über den Naturpark
zu vermitteln.
Zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklungsprozesse wurde das Konzept der 
Gestaltungskompetenz ausformuliert.
Im Rahmen der Kooperation wird angestrebt, dass die Schule
    als „Naturpark
-
   Schule“ 
ausgezeichnet wird
. „Naturpark
-
Schule“ ist eine bundesweite Auszeichnung des Verbandes
Deutscher Naturparke (VDN), die die einzelnen Naturparke im Namen des VDN an Schulen in 
ihrem Naturpark verleihen können. Die Auszeichnung „Naturpark
-
    Schule“ wird für einen 
Zeitraum von 5
Jahren verliehen.
D
ie Auszeichnung 
 kann 
 jeweils für weitere 5 Jahre verlängert
werden
.
Eine ausführliche Information über d
   as Projekt und d
i   er Auszeichnung „  Naturpark
-
Schule“  ist beigefügt.
§ 
1
Leistungen der Schule
(1)
Das Thema „Naturpark
-
Schule“ soll als 
Schulentwicklungsvorhaben umgesetzt
  und in 
Abstimmung mit den Zielen und Aufgaben des Naturparks
i    m Schulprogramm bzw. 
Leitbild der Schule verankert werden.
(1)
D
ie Ziele der Zusammenarbeit
  mit dem Naturpark
   verein
   sollen 
   unter  Berücksichtigung  der 
Aufgaben des
Naturparks und der Besonderheiten der Schule und der Region definiert 
werden. Dabei sollen folgende Punkte berücksichtig werden:
1.
Die Inhalte werden mit den 
gültigen Curricula, Bildungsplänen oder Lehrplänen 
abgestimmt.
2.
Ein fachübergreifendes Arbeit
  en wird angestrebt.
3.
Der regionale Bezug zum Naturpark, der Region und ihrer Geschichte und Kultur
sowie alle regionalen Besonderheiten werden als Basis für Lerninhalte genutzt.
4.
Kenntnisse über Natur und Landschaft im unmittelbaren Umfeld der Schule w
      erden
vermittelt.
5.
Lern
-
und Erfahrungsorte auch außerhalb der Schule werden mit einbezogen.
6.
Möglichst viele Aspekte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung werden 
aufgegriffen.
(2)
Jede Klasse jeder Jahrgangsstufe soll mindestens einmal im Schuljahr d
     as Thema
Naturpark im Unterricht und darüber hinaus, z.B. in Projekttagen, Exkursionen,
behandeln.
Dabei werden im Unterricht an geeigneten Stellen Sequenzen über die Arbeit 
und die Bedeutung des Naturparks, regional typische Lebensräume und die dort
vorko
mmenden Pflanzen
-
und Tierarten sowie heimatkulturelle Aspekte der Naturpark
-
Region integriert.
(3)
Auf der Homepage der Schule wird über die Kooperation berichtet. Art und Inhalt der
Darstellung werden mit dem Naturpark
verein
abgestimmt. Ebenso wird in den Gremien 
der Schule über die Kooperation berichtet.
§ 2
Leistungen des Naturparks
(1)
Der Naturpark
verein
stellt für die Behandlung des Themas „Naturpark“ im Unterricht
  im 
Rahmen seiner Möglichkeiten 
 Texte, Bildmaterial, Lernmat
erialien und Unterrichts
-
beispiele zur Verfügung.
(2)
Der Naturpark
verein
unterstützt die Schule im Rahmen seiner Möglichkeiten darin, 
Exkursionen im Naturpark, Projekttage und andere Veranstaltungen durchzuführen.
(3)
Auf der Homepage des Naturpark
   verein
    wird üb
er die Kooperation berichtet. Art und 
Inhalt der Darstellung werden mit der Schule abgestimmt.
    Ebenso wird in den Gremien 
des Naturparks über die Kooperation berichtet.
(4)
Der Naturpark
verein
informiert die Schule regelmäßig über Veranstaltungsangebote.
§ 
3
Gemeinsame Aufgaben
(1)
Die Schule und der Naturpark
verein
benennen jeweils eine
(
n
)
Verantwortliche
(
n
) für die 
Kooperation
.
Zu den Aufgaben zählen die Planung der weiteren Zusammenarbeit, der 
I
nformationsaustausch sowie die Dokumentation der
Zusammenarbeit.
(2)
Es findet ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen Schule und Naturpark
verein
statt
,
z
u dem mindestens einmal im Schuljahr ein Treffen aller Beteiligten gehört.
(3)
In jedem Schuljahr wird mindestens eine Fortbildungsveranstaltung mit Be
zug zum 
Naturpark für Lehrerinnen und Lehrer angeboten.
(4)
Schule 
und 
Naturpark
verein
informieren sich 
gegenseitig 
mindestens einmal in einem 
Schulhalbjahr über aktuelle Entwicklungen in der Arbeit der Schule
und des Naturparks.
(5)
Der Naturpark
verein
und die Sc
hule streben regelmäßige gemeinsame öffentliche 
Veranstaltungen an. Hierzu können 
auch 
spezielle Informationsangebote 
für Eltern und 
Großeltern 
zählen
.
§ 4
Evaluation und Dokumentation
(1)
Die gemeinsam durchgeführten Projekte werden nach jedem Schuljahr
dokumentiert.
(2)
Die Form der Dokumentation wird von 
Schule und Naturpark
verein
einvernehmlich 
festgelegt.
§ 5
Einbeziehung von Kooperationspartnern
(1)
Weitere 
außerschulische 
Kooperationspartner
sollen
nach Absprache 
zwischen 
dem 
Naturpark
verein
und 
der
Schule
in d
ie
Kooperation 
einbezogen werden.
§ 6
Raumnutzung
(1)
Die aufgeführten Vorhaben 
insbesondere in § 1 und § 3 
werden in Umsetzung der 
Bildungs
-
und Erziehungsziele als schulische Veranstaltungen durchgeführt.
(2)
Die Bereitstellung von Unterrichtsräumen 
einschließ
lich der Übernahme der 
Betriebs
kosten 
in der Grundschule Blankensee
erfolgt in diesem Zusammenhang durch 
den 
Schulträger im Rahmen des Schul
kostenaufwandes.
(1)
Die B
ereitstellung der Räumlichkeiten des NaturParkZentrums einschließlich der 
Übernahme
der Betriebskosten erfolgt durch den Landschafts
-
Förderverein
-
Nuthe
-
Nieplitz Niederung e.V.
§ 7
Kosten
(1)
Die Übernahme anfallender Kosten erfolgt in Absprache zwischen den 
Kooperationspartnern.
§ 
8
Unfallversicherungsschutz
(1)
Die Vorhaben finden im 
inhaltlichen und organisatorischen Verantwortungsbereich der 
Schule statt und werden in den laufenden Schulbetrieb integriert. Daher besteht für die 
teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gesetzlicher Versicherungsschutz.
§ 
9
Datenschutz
(1)
D
er Naturpark
vere
in
anerkenn
t
für sich die Anwendbarkeit der für Schulen geltenden 
datenschutzrechtlichen Bestimmungen.
 Er wird 
insbesondere die an der Durchführung der 
Vorhaben beteiligten Personen entsprechend verpflichten und für die Sicherheit und den 
Schutz der bei  ihnen
  anfallenden personenbezogenen Daten ausreichende
organisatorische Maßnahmen ergreifen
(Datenschutzverordnung Schulwesen DSV des
Landes Brandenburg vom 15. August 2012)
.
(2)
Die Schule anerkennt die für d
en Naturpark
verein
geltenden datenschutzrechtlichen 
Bestimmungen.
(3)
Der Naturpark
verein
anerkennt die für die Schule geltenden datenschutzrechtlichen 
Bestimmungen.
§ 
10
Gültigkeit
(1)
Diese Kooperationsver
einbarung
gilt für die Dauer von 
fünf
Jahren nach Vertragsschluss.
(2)
Die Kooperation kann formlos durch eine s
chriftliche Erklärung beid
er Parteien fortgesetzt
werden.
(1)
Die Vereinbarung kann von den Vertragspartnern während der Laufzeit unter Wahrung 
einer Frist
von mindestens drei Monaten 
bis zum jeweilig nächsten Ende eines Schuljahres
gekündigt werden, wenn für einen der Beteiligten die mit dieser Vereinbarung verfolgte 
Zielstellung nicht mehr erreicht werden kann oder von einem der Vertragspartner die 
vereinbarten Leistungen nicht mehr g
 ewährleistet werden können.
Blankensee
, den 
31. Januar 2014
Grundschule   Blankensee       Sabine Fröhlich SchulträgerStadt Trebbin       Thomas Berger Landscha  fts - Förderverein Nuthe - Nieplitz   Niederung e.V .     Christa Schmid
Copyright Grundschule Blankensee
Konzept: Naturparkgrundschule Nuthe-Nieplitz Ergänzend zum Schulprogramm setzt sich die Grundschule Blankensee in Gemeinsamkeit mit allen am Bildungs- und Erziehungsprozess Beteiligten (Schüler und Schülerinnen, Eltern, Lehrkräfte, Schulträger sowie Kooperationspartner) das Ziel, eine Grundschule zu sein, die den Anforderungen einer Schule im Naturpark würdig ist. Dabei ist der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz Niederung e. V. ein Kooperationspartner, der mit seinem Projekt dieses Anliegen in den einzelnen Jahrgangsstufen unterstützt. (s. Anlage) Start zu dieses Aktivitäten war der 21. bzw. 23. Januar 2013 sein, wo Herr Popp (Landschafts- Förderverein Nuthe-Nieplitz Niederung e. V.) den Einstieg in diese Projektarbeit zum Thema „Was ist ein Naturpark und was hat die Schule damit zu tun?“ mit jeweils einer Unterrichtsstunde je Klassenstufe gestalten wird: Die Themen und Ihre Inhalte je Klassenstufe ergeben sich aus dem Projekt (s. Anlage). Angedachter Unterrichtsort ist das Besucherzentrum in Glau. Somit planen Sie bitte auch Wegezeiten zusätzlich ein. Die Unterstützung der Projekte durch Eltern sollte unbedingt aktiviert werden. Klasse 1 Lasst uns die Sonne anzapfen (3 Unterrichtsstunden) Klasse 2 Wasser marsch (4 Unterrichtsstunden) Klasse 3 Sich fortbewegen wie die Tiere (4 Unterrichtsstunden) Klasse 4 Steinzeitexkursion (4 Unterrichtsstunden) Klasse 5 LandArt (4 Unterrichtsstunden) Klasse 6 Erneuerbare Energien (4 Unterrichtsstunden) Bis März 2015 kann die Durchführung und Betreuung der Projekttage zunächst durch den Landschaftsförderverein übernommen werden. Danach werden wir neu beraten, welche Organisationsformen für diese Projekttage genutzt werden. Desweiteren nehmen wir im dem Schuljahr 2014/15 folgende Projekte ins Konzept: Herbstprojekte auf Klassenbasis – Präsentation der Ergebnisse im Naturpark. Verantwortlich sind die Klassenlehrkräfte. Die Projekte werden durch Schulleitung, Lehrkräfte, Schülersprecher und Eltern überreicht. Aktionstag Naturpark – alle Klassen der Grundschule sind im Naturpark tätig. Die Koordination erfolgt durch den Naturpark (Herr Popp). Der Termin wird jährlich innovativ festgelegt. Verantwortlich sind die Schulleitung bzw. die Klassenlehrkräfte Die Lehrkräfte der Schule nehmen an den schulinternen Fortbildungen im Naturparkzentrum entsprechend des Konzeptes der SCHILF teil: Modul 4 „Akteure im Naturpark“ (4 Fortbildungsstunden) Schwerpunkt in diesem Schuljahr bleibt das Thema „Mülltrennung“ werden. Dazu nutzen wir u. a. den Kontakt mit dem SBAZV. Eine  Spende in Höhe von 1000,00 € wurde zum Erwerb von Mülltrennungsbehältern genutzt. Am 12.12.2014 wurde unsere Aktion „Mülltrennung durch ein Auftaktveranstaltung ins Leben gerufen.
So wollen wir auch in diesen Projekten unseren Schülern und Schülerinnen folgende Kompetenzen vermitteln: Kennen lernen der Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks Nuthe-Nieplitz Vermittlung regionaler Besonderheiten im Naturpark insbesondere im Umfeld der Schule und der örtlichen Gegebenheiten, z. B. Flora und Fauna, Lebensräume, Geologie, Geschichte, Handwerk, Sagen und Geschichte, Landwirtschaft Nachhaltiges Lernen auf eine möglichst breiten Basis aus Sinnerfahrungen und Erlebnissen Ermöglichen von selbstentdeckendem, praxisorientierten Lernen Verstehen lernen einfacher Umweltprozesse Verständnis und Notwendigkeit des Schutzes vielfältiger Räume im Naturpark begreifen und erleben lernen Förderung von Handlungs- und Gestaltungskompetenzen über den Prozess von Wahrnehmen und Verstehen Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und Förderung der Werteentwicklung Engagement für die zukünftige Entwicklung der eigenen Heimat Freude an der Bewegung und spielerischen Angeboten, Spaß am Draußen sein Entwicklung der Kreativität Am Freitag, dem 27.06.2014, wurden wir mit dem Titel „Naturparkschule“ durch den Verband Deutscher Naturparke ausgezeichnet. Unsere Grundschule bringt die Naturverbundenheit und die damit formulierten Kompetenzen in ihrer Arbeit zum Ausdruck bringt. Wir führten einen Wettbewerb mit unseren Schüler ab 3. Klasse durch, um ein Schullogo zu entwerfen, welches dann die Inhalte unser o. g. Grundschule unterstützt. Eine Jury, bestehend aus Schülern, Eltern, Schulträger sowie Lehrkräfte wählten aus den eingereichten Arbeiten aus. Zeitleiste Diskussion des Projektes mit den Lehrkräften (Dezember 2012) Vorstellung des Projektes durch Herrn Popp in Elternkonferenz am 17. Januar 2013 Diskussion des Projektes in Elternkonferenz am 17.01.2013 Weiterleitung der Ergebnisse in die Schulkonferenz am 22.01.2013 Vorstellung des Konzeptes in Schulkonferenz Beschluss über Projekt und Schulnamen sowie Weiterleitung des Antrages für Schulnamen an den Schulträger Wettbewerb der Schüler und Schülerrinnen zum Entwurf eines neuen Schullogos (Februar bis April 2013), wurde  beim Schulfest am 31.05.2013 gewählt Erarbeitung eines Kooperationsvertrages mit dem Landschaftsförderverein (1. Halbjahr 2013/14) Wir wollen eine Naturparkschule werden und bewerben uns um dieses Siegel (Schuljahr 2013/2014 – Bewerbung) 27.06.2014 Auszeichnung zur Naturparkschule durch den VDN (Gültigkeit 5 Jahre) Präsentation der Naturparkschule beim Neujahrsempfang 2015 der Landrätin Weitere Evaluationen Arbeit nach einem jährlichen Konzept (konkretisiert zu Beginn des Schuljahres) Herbstprojekte 2015 – Termine/Themen Exponate werden teilweise im Naturparkzentrum ausgestellt. Klasse Thema                                         Termin 1 Der Apfel                                        16.10.2015 2 Entfällt (Klassenfahrt) 3 Wir bauen einen Herbstbaum                 16.10.2015 4 Saurier                                                 15./16.10.2015 5 Wir helfen im Naturpark                         16.10.2015 6 Nachhaltigkeit - Umwelt                         16.10.2015 Naturparkschule 2015/16 Klasse 1 Lasst uns die Sonne anzapfen (3 Unterrichtsstunden)  12.05.2016 Klasse 2 Wasser marsch (4 Unterrichtsstunden)                          28.04.2016 Klasse 3 Sich fortbewegen wie die Tiere (4 Unterrichtsstunden)  10.05.2016 Klasse 4 Steinzeitexkursion (4 Unterrichtsstunden)                  09.06.2016 Klasse 5 LandArt (4 Unterrichtsstunden)                                  10.05.2016 Klasse 6 Erneuerbare Energien (4 Unterrichtsstunden)          11.05.2016 Fortbildung der Lehrkräfte 22.04.2014 Was ist ein Naturpark und was hat Schule damit zu tun ( 4 Fortbildungsstd.) 02.09.2014 Naturparkschule – Nachhaltige Entwicklung (4 Fortbildungsstd.) 03.03.2014 Naturparkschule – Guck mal über’n Tellerrand – Biotop und Artenschutz         Gastdozent: Kai Andersch „Wilderness international“ (4 Fortbildungsstunden) 08.09.2014 Akteure im Naturpark         Gastdozent: von der Naturwacht In jedem Schuljahr werden zwei Fortbildungen im Rahmen der Naturparkschule realisiert. 14.12.2015 Wie unser Essen das Klima beeinflusst – Das Klimadinner 06.06.2016 Guck mal über’n Tellerrand II – Schulalltag im kleinsten Land Afrikas Evaluation: Wechselnde Ausstellung von Arbeiten aus dem Kunstunterricht in der Naturparkverwaltung Dobbrikow ab Februar 2015. (V: Frau Lorenz) 27.09.2015 Teilnahme am Naturparkfest; Bastelaktion (V: Frau Lorenz)